Europa hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu werden. Für die Unternehmen der Glasindustrie mit ihren energieintensiven Schmelzprozessen und den prozessbedingten Emissionen stellt die Reduktion der Treibhausgase eine große Herausforderung dar. Während in wichtigen Forschungs- und Entwicklungsprojekten der zukunftsweisende Einsatz von Wassersoff und die Elektrifizierung im großen Maßstab erprobt werden, müssen die Unternehmen bereits heute wirtschaftliche Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung entwickeln und umsetzen. Im gemeinsamen digitalen Workshop der Deutschen Energie-Agentur (dena) und des Bundesverbandes Glasindustrie werden praxisgerechte Ansätze der Energieeffizienzsteigerungen und CO2-Minderung vorgestellt.

Im Rahmen der Veranstaltung referiert, Dr. Roland Geres, Geschäftsführender Gesellschafter - FutureCampHolding GmbH, über "The 'Big Picture': Globale Entwicklungen und der EU-Emissionshandel für die Glasindustrie".

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden SIe auf der Website der dena.


zurück zur Terminliste