Die Science Based Targets Initiative (SBTi) bietet Unternehmen und Organisationen unterschiedlicher Sektoren einen Rahmen zur Entwicklung von wissenschaftsbasierten Reduktionszielen im Einklang mit dem 1,5°C Ziel des Pariser Klimaabkommens. Hierfür wurden umfassende Guidelines zur Entwicklung von kurzfristigen- und Netto-Null Zielen erarbeitet, welche von teilnehmenden Unternehmen berücksichtigt werden müssen. Nach Einreichung der Ziele übernimmt die SBTi die unabhängige Bewertung und Validierung.

Die Heinzel Group ist ein österreichischer Papier- und Zellstoffhersteller und langjähriger Kunde von FutureCamp Climate. Anfang 2023 startete die Heinzel Group gemein-sam mit FutureCamp Climate den Prozess zur Teilnahme an der SBTi.

Das Projekt war in mehrere Projektschritte unterteilt. Anfang 2023 wurde mit der Anpassung der Treibhausgas-Bilanz an die SBTi Vorgaben begonnen. Anschließend wurden die Scope 1, 2 und 3 Ziele erarbeitet und mit den notwendigen Treibhausgas-Reduktionsmaßnahmen abgegli-chen. Die Maßnahmen wurden zum Großteil bereits zuvor in einem gemeinsamen Dekarbonisierungs-Projekt erarbeitet. In den Treibhausgas-Reduktionspfaden wurde ein leicht steigendes Verkaufsvolumen berücksichtigt. Zur Beteiligung an SBTi wurden die Fragebögen (Submission Forms) erstellt und von der Heinzel Group bei SBTi eingereicht. Die Rückfragen von SBTi während des Validierungsprozesses konnten gemeinsam beantwortet werden.

Eine Besonderheit dieses SBTi Prozesses war die Berechnung der Forest-, Land- and Agriculture-Emissionen (kurz FLAG), welche seit der Veröffentlichung der SBTi FLAG-Guidance im September 2022 für alle Unternehmen mit FLAG-Emissionen verpflichtend ist. In Zusammenarbeit mit den Vertreter:innen der unterschiedlichen Standorten der Heinzel Group konnten alle Anforderungen erfolgreich gemeistert werden. Durch die Validierung ihrer wissenschaftsbasierten Ziele konnte die Heinzel Group nun einen bedeutenden Meilenstein in Richtung THG-Neutralität umsetzen.

Für Unterstützung in Ihrem SBTi Prozess, melden Sie sich gerne bei unserer Ansprechpartnerin Sophie Lapp: sophie.lapp@future-camp.de, +49 (173) 45 06 112.

Autor: Sophie Lapp
Tags:  SBT


... Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag ...