Höher, schneller, weiter! Dieses Motto scheint sich der EUA-Preis zu eigen gemacht zu haben. Gefühlt wurde im April an jedem Tag ein neuer Höchstwert erreicht. Notierte der Jahresschlusskurs 2020 noch bei 32,72 Euro/t, so liegen wir derzeit deutlich über 50 Euro/t (alles Kurse EUA Dec21, Intercontinental Exchange).

Dabei korrelierte der EUA-Preis vor allem im vergangenen Jahr lange positiv mit den Aktien-Indizes, überschießt diese allerdings aktuell deutlich. Aus unserer Sicht eine weitere Bestätigung dafür, dass vor allem Finanzakteure den Markt bestimmen. In Analyseberichten wurde anfangs oftmals ein Artikel über Preisprognosen bis zu 100 Euro/t noch in diesem Jahr für den Preisanstieg verantwortlich gemacht.

Weiterlesen ...

Autor: Dominik Glock
Tags: EU-Emissionshandel



Wenn Sie sich in diesem Jahr bereits im Unionsregister eingeloggt haben, so ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Sie hier und da eine Bestätigung anklicken mussten. Vielleicht haben Sie an der einen oder anderen Stelle auch eine veränderte Darstellung bemerkt. Hintergrund ist, dass das Register bereits auf die 4. Handelsperiode umgestellt ist und sich damit einige Dinge ändern.

Weiterlesen ...

Autor: Dominik Glock
Tags: EU-Emissionshandel



Bis zum 31.05.2021 muss wieder die Emissionserklärung nach der 11. BImSchV für das Berichtsjahr 2020 abgegeben werden.

Weiterlesen ...

Autor: Christian Pacher
Tags: EU-Emissionshandel



Ab 2021 tritt der Zuteilungsdatenbericht (ZDB) an die Stelle der Mitteilungen zum Betrieb (MzB).

Weiterlesen ...

Autor: Thomas Mühlpointner
Tags: EU-Emissionshandel



Ein globaler CO2-Preis ist die Vision, möglichst viele Emissionshandelssysteme weltweit das mittelfristige Ziel.

In diesem Sinne fanden in den vergangenen Monaten mehrwöchige Schulungsprogramme der Weltbank und der International Carbon Action Partnership für Mexiko und Kolumbien statt, zu denen auch fünf Kolleginnen und Kollegen aus unserem ETS-Team beitragen durften.

Weiterlesen ...

Autor: Daniel Scholz
Tags: EU-Emissionshandel



Betreiber von Anlagen im EU-Emissionshandel müssen ihre Methoden zur Emissionsüberwachung bei der Deutschen Emissionshandelsstelle (DEHSt) zur Genehmigung einreichen.

Weiterlesen ...

Autor: Irmgard Kunzmann
Tags: EU-Emissionshandel



Auch unter den derzeitigen Bedingungen der Corona-Krise drängen die Europäische Kommission und die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) darauf, dass Abgabefristen eingehalten werden.

Weiterlesen ...

Autor: Thomas Mühlpointner
Tags: EU-Emissionshandel



Anlagenbetreiber im Europäischen Emissionshandel müssen bis zum 31. März 2020 ihre verifizierten Emissionsberichte 2019 über die Virtuelle Poststelle (VPS) bei der DEHSt einreichen. Die für die Erstellung der Emissionsberichte erforderliche Software steht nun bereit: www.formulare.dehst.de/

Weiterlesen ...

Autor: Christian Pacher
Tags: EU-Emissionshandel


Im kommenden Jahr werden alle Anlagenbetreiber mit Anlagen im Europäischen Emissionshandel (EU ETS) ihre Überwachungspläne aktualisieren und den Anforderungen der revidierten EU Monitoringverordnung (EU MVO) angleichen müssen.

Weiterlesen ...

Autor: Christian Pacher
Tags: EU-Emissionshandel



In der kommenden Handelsperiode werden die Zuteilungen dynamisch angepasst, sobald sich die relevanten Aktivitätsraten gegenüber dem Bezugszeitraum des Antrags um mehr als 15 % ändern. Die Regeln zum Vollzug dieser Anpassung wurden im Rahmen einer Durchführungsverordnung im Oktober 2019 von der EU-KOM verabschiedet.

Weiterlesen ...

Autor: Thomas Mühlpointner
Tags: EU-Emissionshandel